logo vw 2019 110 Audi Service SEAT LogoCUPRA 2018 schwarz          logo vwnfz 2019 110 DasWeltAuto

 

×

DIESES VIDEO WURDE ZU IHREM SCHUTZ FÜR DIE AUTOMATISCHE WIEDERGABE GESPERRT

Diese Webseite verwendet YouTube Videos, die mit erweitertem Datenschutzmodus eingebettet sind. Unser Plugin unterbindet jedoch jegliche Verbindung mit dem externen Server solange, bis Sie den Zustimmen-Button angeklickt haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich, wenn den Zustimmen-Button anklicken, damit einverstanden erklären, dass Ihre personenbezogenen Daten von dem Betreiber des Videoportals erhoben und verarbeitet werden.

 

 

Wenn 13 Auszubildende aus ganz Deutschland zusammenkommen und ihr handwerkliches Geschick und ihre planerische Kompetenz im Fahrzeugbau und Tuning unter Beweis stellen, kann ein erfolgreiches Projekt entstehen. Wenn dann noch Leidenschaft für die Marke Volkswagen und bedingungsloser Teamgeist hinzukommen, muss das Resultat vielversprechend sein.

Der Golf GTE HyRACER wird geboren

Mit viel Hingabe, Können und guter Laune haben die Azubis der Volkswagen Group Retail Deutschland, der automobilen Handelsgruppe des Volkswagen Konzerns, ihr eigenes Tuning Car individualisiert und umgesetzt. Herausgekommen ist ein hybrider Racer (daher auch der Name HyRACER), der sich keinesfalls verstecken muss:

So verfügt der Golf GTE HyRACER über ein individuelles Bodykit bestehend aus Frontschürze mit der markanten C-Signatur, Frontsplitter, verbreiterten Kotflügeln, Heckschürze mit Diffusor, Dachflügel mit der eingearbeiteten Arteon-Bremsleuchte, eine Sportabgasanlage mit mittigem Doppelendrohr, die dem HyRACER einen satten Sound verpasst, sowie ein individuell einstellbares Sportfahrtwerk, welches den GTE um 40 mm tiefer legt. Die Verbreiterung des Gesamtfahrzeuges beträgt über 80 mm. Die Systemleistung des Golf HyRACER wurde nur leicht modifiziert und auf rund 185 kW (250 PS) gesteigert. Der individualisierte Golf steht auf echten Unikaten: Die in schwarz pulverbeschichteten 19-Zoll-Felgen wurden von den Auszubildenden extra für ihr Fahrzeugprojekt designt. 265 mm Breitreifen sorgen für den nötigen Grip auf dem Asphalt und eine Bremsanlage mit einer 380 mm Bremsscheibe bringt das Fahrzeug wieder zum Stehen.

Ein Interieur, das einfach beeindruckt

Der Innenraum wurde größtenteils mit Alcantara ausgestattet. Die abgesetzten blauen Ziernähte und die sportlichen Sitze mit integrierter Kopfstütze und gesteppten Schriftzug „GTE HyRACER“ in Blau zeigen eindrucksvoll, dass die Auszubildenden sich auch mit Details beschäftigt haben. Dazu passend das bekannte Karomuster auf den Sitzen und den Türverkleidungen. Das hochwertig anmutende Alcantara-Lenkrad mit blauer 0-Uhr-Markierung und blauen Ziernähten rundet das Cockpit stimmig ab. Ein schönes Detail im Innenraum ist das Azubi Logo, das extra für das Projekt von den Azubis entworfen wurde. Ein weiterer Hingucker im Kofferraum: zwei Elektroroller, die dort auch geladen und am Zielort elektrisch genutzt werden können.

Individualisierung bekommt einen Namen

Unter der Motorhaube versteckt sich ein weiteres Highlight: Auf einer Metallplatte haben sich alle 13 Auszubildenden mit ihren Namen verewigt. Zudem wurden die zehn Wirtschaftsräume der Volkswagen Group Retail Deutschland und das Azubi-Logo in die Platte gelasert. Eine indirekte Beleuchtung lässt die Metallplatte in unterschiedlichen Farben leuchten.

Ursprünglich geplant war eine Vorstellung des hybriden Racers (HyRACER) auf dem 39. Wörthersee-Treffen im Mai 2020, das leider Corona-bedingt abgesagt wurde. 2021 soll dies nachgeholt werden. Derzeit tourt der Racer durch Deutschland und macht Station an den Standorten der beteiligten Auszubildenden.